20 neue Übungsleiter ausgebildet !

Am vergangenen Wochenende haben 20 Übungsleiter C Ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. An 4 Wochenenden im Herbst und 3 zuvor im Frühjahr wurde an der Landessportschule in Osterburg "die Schulbank gedrückt" bzw. in der Sporthalle neue Spiele, Übungen und Bewegungsmuster kennengelernt und angewandt. Die Ausbildung zum Übungsleiter/Trainer C umfasst insgesamt 120 Lehreinheiten (LE). Zunächst sammelt man im Frühjahr beim Basismodul die ersten 45 LE, wo allgemeine Grundlagen der Trainingslehre, sportmedizinische Grundlagen sowie Spielformen und Formen der Kommunikation vermittelt, um den respektvollen Umgang zwischen Sportlern, Funktionären, Schiedsrichtern und Trainern zu fördern. Diese Basismodulausbildung kann jeder beim KSB besuchen, wenn er das 16. Lebensjahr beendet hat.

Die Teilnehmer des Lehrgangs kamen aus verschiedenen Vereinen mit unterschiedlichen Sportorientierungen. Der KSB bietet immer die sportartübergreifende Übungsleiterausbildung an, wo allgemeine sportwissenschaftliche Inhalte vermiitelt werden und man nicht im Detail auf die Technik oder Taktik der einzelnen Sportarten eingeht. 

Aus diesen Sportarten stammten die Teilnehmer des diesjährigen Kurses: Tennis, Volleyball, Kegeln, Handball, Turnen, Gymnastik, Kindersport, Tischtennis, Leichtathletik, Laufen, Triathlon. 

Wenn man die vielen verschiedenen Sportarten sieht, macht auch der Titel der sportartübergreifendenÜbungsleiterlizenz sehr viel Sinn. Will man sich speziell in einer Sportart zum Trainer ausbilden lassen, spricht man von einer sportartspezifischen Trainerlizenz.